Mittelstufenleiter:
Andres Zacharias
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Termine:

  • 17.-19. Januar 2017: Alpentour der 7. Klassen, jeweils 3 Stunden
  • 30. Januar. - 10. Februar 2017: Betriebspraktikum Klasse 9
  • 20. Juli 2017: Bekanntgabe der neuen 7. Klassen im Schuljahr 2017/2018

 

Allgemeine Informationen zur Mittelstufe

Die Mittelstufe umfasst die Jahrgänge 7 bis 9. Für Schüler*, aber auch für Eltern ist dies eine spannende und ereignisreiche Zeit, die besondere pädagogische Herausforderungen mit sich bringt. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Schule weiterzuentwickeln, um alle Schüler angemessen zu fördern und zu begleiten.

Für Beratungen in schulischen Angelegenheiten steht der Mittelstufenleiter Andres Zacharias zur Verfügung. Seine E-Mail-Adresse ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Mit der Schulzeitverkürzung (G8) gehört der 10. Jahrgang ab dem Schuljahr 2013/14 zur Oberstufe.

Wir geben hier einen Überblick über wichtige Informationen und Angebote in der Mittelstufe.

 

Neuzusammensetzung der 7. Klassen
Mit dem Eintritt in die Mittelstufe werden die 7. Klassen nach den 2. Fremdsprachen (Französisch oder Latein) neu zusammengesetzt. Dadurch reduzieren wir den Unterricht in Kursen und eröffnen für die Klassenreisen der Mittelstufe die Option einer Sprachreise.
Jeder darf sich einen Mitschüler wünschen, mit dem er weiterhin in einer Klasse bleiben möchte. Die neue Zusammenstellung der Schüler erfolgt in enger Abstimmung mit den Klassenlehrern der 6. Klassen, um gute Gemeinschaften zu ermöglichen.
Die Wahl der Mitschüler findet Ende Mai / Anfang Juni statt. Die neuen Klassen werden am Donnerstag vor den Sommerferien bekannt gegeben.

 

Aufstieg (Versetzung), Wiederholung

Die genauen Aufstiegsbestimmungen finden sie hier.
Grundsätzlich steigen alle Schüler in die 8. und 9. Klasse auf. Die Eltern können eine Wiederholung beantragen, über die die Zeugniskonferenz entscheidet. Bei schwachen Leistungen kann die Zeugniskonferenz eine Wiederholung empfehlen oder den  Aufstieg mit einem Vorbehalt („auf Probe“) verbinden. Das kann zum folgenden Halbjahr zu einem Rücktritt in die vorige Jahrgangsstufe führen.

Über die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe entscheidet die Zeugniskonferenz am Ende von Klasse 9. Versetzt ist in jedem Fall, wenn keine ungenügende und höchstens eine mangelhafte Zeugnisnote vorhanden ist. 

 

Bilingualer Unterricht
Der in Klasse 6 begonnene Geographieuntericht in englischer Sprache wird in der gesamten Mittelstufe fortgesetzt.

 

Wahlpflichtunterricht ab Klasse 8

Der Wahlpflichtunterricht ist dreistündig und läuft über zwei Jahre, also in Klasse 8 und 9.

Im Schuljahr 2016/17 gibt es am KGB in den Jahrgängen 8 und 9 folgende Wahlpflichtkurse:

Informatik

Juniorprojekt (Wirtschaft),

Medienkunde,

Kultur

Juniorakademie (Naturwissenschaften)

Spanisch (derzeit nur in Jahrgang 9, 4-stündig)

 

Klassenreise

In der Mittelstufe fahren die 8. Klassen auf Klassenreise. Möglich ist für die Französischklassen eine Reise nach Straßburg, die mit Thementagen vor- und nachbereitet wird. Ansonsten finden die Reisen in Absprache mit der Klasse und der Klassenlehrkraft statt.

 

Paten
Einige Schüler der 8. oder 9. Klassen betreuen als Paten eine 5. Klasse. In der Regel sprechen die künftigen Klassenlehrer der 5. Klassen Schüler direkt an. Die Paten werden von unserem Schulsozialpädagogen Herrn Hoppe vorbereitet und betreut.

 

Betriebspraktikum

 

Der Übergang in die Oberstufe
Im 2. Halbjahr der 9. Klassen rückt die Oberstufe näher. Die Schüler werden frühzeitig schriftlich zu ihren Profilwünschen befragt. Dies ist Grundlage für die Angebote der Profiloberstufe, die im 2. Halbjahr verbindlich gewählt wird. Alle relevanten Informationen finden sich unter Oberstufe.

 

Arbeitsgemeinschaften
Das breit gefächerte Angebot der Arbeitsgemeinschaften aus den Bereichen Kultur (Musik, Kunst, Darstellendes Spiel), Sport und Naturwissenschaften sowie die Tansania-AG und Förderangebote finden sich hier.

 

Förderkonzepte: Lernförderung, Begabtenförderung
Fördern und Fordern – das sind die beiden Eckpfeiler an unserer Schule, mit denen wir versuchen, sowohl die Schüler zu unterstützen, die zeitweise Lernschwierigkeiten haben und die wieder Vertrauen in ihre Fähigkeiten gewinnen müssen, als auch die, deren Potentiale im normalen Schulalltag noch nicht ausgeschöpft sind und die zusätzliches „Futter“ bekommen möchten, um ihren Erfahrungshorizont zu erweitern und sich persönlich weiterzuentwickeln. Die Konzepte und Programme der individuellen Lernberatung, Lerncoaching, Enrichment und weitere Fördermöglichkeiten finden sich hier.

Ansprechpartnerinnen
Lernberatung und Lernförderung: Frau Bilstein-Kraemer,
Begabtenförderung: Frau Bogumil und Frau Reich, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

*Auf männlich-weibliche Doppelformen wird zur besseren Lesbarkeit verzichtet; die weibliche Form ist jeweils mitgemeint.