Herzlich willkommen bei der Mathe-Fachschaft!

 

1. Mathematik in 5-9

2. Mathematik in der Oberstufe

3. Wettbewerbe

3.1. Lange Nacht der Mathematik

3.2. Mathe-Maus

3.3. Känguru-Wettbewerb

3.4. Mathematik-Olympiade

 

1. Mathematik in 5-9

 

Klassenstufe 5 6 7 8 9
Anzahl der Wochenstunden 5 5 5 4 4
Anzahl der Klassenarbeiten 6 6 4 5 5

 

Die wichtigsten Informationen zu den Inhalten, Anforderungen, Klassenarbeiten und Bewertungen im Mathematikunterricht der Orientierungs- und Mittelstufe finden Sie im schulinternen Fachcurriculum.

Die Grundlage für das schulinterne Fachcurriculum bilden die Bildungsstandards im Fach Mathematik für den Mittleren Schulabschluss.

 

2. Mathematik in der Oberstufe

 

Klassenstufe 10 Q1 Q2 bzw. 13
Anzahl der Wochenstunden 3 4 4
Anzahl der Klassenarbeiten 3 3 1
Dauer einer Klassenarbeit in min 90 90 180 - 300

 

Bildungsstandards im Fach Mathematik für die Allgemeine Hochschulreife

Informationen und Fachanforderungen für die Abiturprüfungen

 

3. Wettbewerbe

3.1. Lange Nacht der Mathematik

 

Seit 2008 findet am KGB jedes Jahr am dritten Novemberwochenende die „Lange Nacht der Mathematik“ statt.

Infos zum Wettbewerb: mathenacht.de

Lange Nacht wieder am 18.11.2016

 

Mathe mal anders:

„Lange Nacht der Mathematik“ am KGB

Über 100 gut gelaunte Schüler_innen, die freudig schwierige Matheaufgaben lösen: das ist die „Lange Nacht der Mathematik“. Am Freitagabend um 17:30 Uhr startet das Kopernikus Gymnasium in den Gruppenwettbewerb, an dem Teams von insgesamt rund 300 hauptsächlich schleswig-holsteinischen Schulen mit rund 15000 Teilnehmern antreten. Dabei stehen der Spaß an der Mathematik und das gemeinschaftliche Knobeln deutlich im Vordergrund.

Das Lösen der Aufgaben erfordert den Einsatz aller Gruppen. Nach dem erfolgreichen und lustigen Abend freuen sich die Schüler_innen und Lehrer_innen immer wieder auf das nächste Jahr!

 

 

3.2. Mathe-Maus

 

Der Wettbewerb findet seit dem Schuljahr 2011/12  jährlich in den 5. Klassen statt, meist am Ende des ersten Halbjahres. Seit dem Schuljahr 2014/15 wird der Wettbewerb auch in den 6. Klassen durchgeführt. Jede Klasse kämpft als Gemeinschaft gegen die Parallelklassen.

Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung des Wettbewerbs übernimmt eine Oberstufenklasse gemeinsam mit ihrer/ihrem Mathelehrer(in).

Es gibt zwei Aufgabentypen:

Massenaufgaben: Für jede der vier Grundrechenarten gibt es 80 Aufgaben. Für jede Aufgabe gibt es eine feste Punktzahl, die hinter der Aufgabe steht.

Knobelaufgaben: Es gibt 25 Knobelaufgaben mit jeweils fünf Antwortmöglichkeiten. Jede Knobelaufgabe bringt sieben Punkte.

Es zählen nur eindeutige Antworten.

Der Wettbewerb dauert genau 30 Minuten. Es werden nur die Ergebnisse gewertet, die nach Ablauf der Zeit auf den Aufgabenblättern stehen.

Taschenrechner u. ä. sind nicht erlaubt.

Die Siegerehrung mit Pokal und Naschis vom Schulverein findet noch am gleichen Tag statt.

 

Vor dem Wettbewerb müssen sich die Klassen eine Strategie überlegen:

Macht jeder was er will?

Kümmern sich einige um die Strichrechnungen und andere um die Punktrechnungen?

Gibt es Experten für die Knobelaufgaben?

Gibt es Rechner und Läufer? etc.

 

3.3. Känguru-Wettbewerb

 

Jedes Jahr im April ist es so weit. Mehr als 200 Schüler_innen unserer Schule setzen sich freiwillig mit den bundesweiten Aufgaben des Känguru-Mathematik-Wettbewerbes auseinander. Gegen eine Gebühr von 2 € dürfen sich unsere Schüler_innen 75 Minuten an den Knobelaufgaben versuchen.

Die Ergebnisse der Schulen werden über eine Online-Eingabe zur Auswertung an die Humboldt Universität zu Berlin weitergeleitet. Anfang Mai stehen dann die Preisträger fest. Die Preisvergabe erfolgt in der Schule durch die Mathematiklehrer_innen der Klasse. Jede(r) Teilnehmer_in erhält einen Preis. Für die ersten Platzierungen gibt es dann noch extra Preise (Spiele, Bücher, T-Shirts etc.).

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern viel Spaß und Erfolg beim Knobeln und Lösen der Aufgaben!

 

Weitere Infos: mathe-kaenguru.de

 

3.4. Mathematik-Olympiade

 

Was ist die Mathematik-Olympiade?

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 250.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition. Die Mathematik-Olympiade bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer weit über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an. In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.

Wie kann man teilnehmen?

Die Mathematik-Olympiade ist ein Stufenwettbewerb – die Leistungsstärksten einer Stufe qualifizieren sich für die nächstfolgende. Für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Klassen gibt es drei, für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse vier Stufen.
Für Schul-, Regional und Landesrunden sind die Organisatoren in den Schulen, Regionen und Bundesländern zuständig.

Wie wird die die Mathematik-Olympiade am KGB durchgeführt?

Wir richten an unserer Schule die Olympiade ab Klasse 5 aus und verfolgen das Ziel, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken sowie interessierte und begabte Schüler zu erkennen und zu fördern.

Der Wettbewerb wird in vier nationalen Runden ausgerichtet: im September findet die Schulrunde statt, im November die Regionalrunde, im Februar oder im März der Landeswettbewerb und im Mai die Bundesrunde.

Wo finde ich weitere Informationen zur Mathematik-Olympiade?

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage der Mathematik–Olympiaden e.V.