Das Fach Chemie beginnt in Absprache mit den anderen Naturwissenschaften in Klassenstufe 8. Es wird in den folgenden zwei Jahren zweistündig unterrichtet. Diese Verteilung über die so genannte Kontingentstundentafel stellt keine Verschlechterung bzw. Beeinträchtigung des Unterrichts dar.

Die Fachschaft Chemie hat für den Unterricht in der Mittelstufe ein Curriculum entwickelt, dass sich zum einen am alten Lehrplan und zum anderen an den Erfordernissen eines modernen Chemieunterrichts orientiert.

Die Verdichtung des Stoffes und die Erhöhung der Wochenstundenzahl bringen es mit sich, dass es keinen Chemievorlauf-Unterricht - wie noch unter G9 Bedingungen – gibt. Um den Ausfall des Angebots ein wenig kompensieren zu können, bietet die Fachschaft für die Klassenstufe 7 am Ende des Schuljahres nach Eintragung der Noten einen Chemietag an. In diesen ersten Stunden werden die Schülerinnen und Schüler mit Verhaltensregeln, Geräten und einfachen Versuchen vertraut gemacht.

Zur Zeit wird für die Mittel-und Oberstufenschüler eine Chemie-AG angeboten.

In der Oberstufe wird der Chemie-Unterricht dreistündig in Kursen erteilt. Außer im naturwissenschaftlichen Profil, wo der Chemieunterricht zum Pflichtprogramm gehört, können die Schülerinnen und Schüler zwei unter den drei Naturwissenschaften wählen.

Die Chemie-Fachschaft

                                                 

                                Schüler bei der Herstellung einer Seife

  

Die Internationale Chemie Olympiade

Die Internationale Chemie Olympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, in dem Schüler und Schülerinnen ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Durch diese Wettbewerbe werden die internationalen Beziehungen auf dem Gebiet der Schulchemie gefördert. Darüber hinaus wird ein Vergleich gewisser Aspekte des schulischen Wissens in den einzelnen Staaten ermöglicht. Die Internationale Chemie Olympiade dient auch zur Anknüpfung persönlicher Beziehungen zwischen angehenden Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern verschiedener Länder. Jeder Teilnehmerstaat entsendet eine Mannschaft, die aus maximal vier Schülerinnen und Schülern besteht. Deutschland beteiligt sich seit 1974 regelmäßig.

InternationaleChemieOlympiade

IJSO: Internationale Junior Science Olympiade

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von maximal 15 Jahren werden bei diesem fächerübergreifenden Wettbewerb (Biologie, Physik und Chemie) mit Rat und Tat und teilweise in den Unterricht eingebunden unterstützt. Dieser Wettbewerb bietet sich durch seinen starken Lebensweltbezug sehr gut als Einstieg für Senior-Olympiaden und andere Wettbewerbe an.

InternationaleJuniorScienceOlympiade