Das Eintrittsticket für internationale Studiengänge oder Berufe ist unter anderem häufig ein Sprachenzertifikat. Dieses konnten 43 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Kopernikus Gymnasiums im Rahmen des Sprachwettbewerb Go4Goal erwerben. Dabei traten sie gegen circa 2.900 Mitstreiter*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit einem Durchschnittsscore von 577,65 liegt die Kopernikus-Mannschaft über dem Ergebnis aller Teilnehmer*innen von 572,21. „Bei dem Wettbewerb werden Hörverstehen, Grammatikkenntnisse und Leseverstehen überprüft,“ berichtet einer der KGB-Testleiter Dr. Marcel Bretzmann. 

Ein weiterer Vorteil an der Wettbewerbsteilnahme bestand darin, dass die Schüler*innen automatisch eine TOEFL-Bescheinigung erhielten, die international anerkannt ist und von vielen Arbeitgebern und Universitäten als Nachweis verlangt wird. 

Inzwischen sind mehrere Englischlehrkräfte am KGB zu autorisierten Testleiter*innen geschult worden und können zukünftig auch über den Wettbewerb hinaus Sprachtestungen anbieten. 

Dr. Bretzmann ist davon überzeugt, dass dies eine tolle Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler ist, die eigenen Sprachfertigkeiten einzuschätzen und die dringend benötigten Nachweise für Auslandsaufenthalte, Praktika, Studiengänge oder Ausbildungsplätze direkt in der Schule zu erwerben.  

Sprachprofil 12a mit den TOEFL-Zertifikaten                                                   Foto: M. Bretzmann