Dezember 2020

 

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrkräfte,

leider muss ich heute noch einmal über einen Corona-Fall in unserer Schule berichten. Ein Mädchen aus dem 11. Jahrgang hat am Montagabend ein positives Testergebnis bekommen. Der Jahrgang war aber, wie alle Schülerinnen und Schüler der Kohorten 8-12, ab Montag bereits im Homeschooling.

Wir haben die Nachricht gestern Abend von den Eltern erhalten und umgehend den Jahrgang über Schulcommsy-Mail und den SEB informiert. Handlungsbedarf im Sinne von Quarantäne für eine Klasse o. ä. gibt es aus o. a. Grund nicht.

Wir werden in Kontakt mit dem Gesundheitsamt treten, um herauszufinden, warum nicht mit uns kommuniziert wurde. Meine persönliche Vermutung ist, dass es am hohen allgemeinen Fallaufkommen liegt, das auch der Grund für die derzeitigen Schulschließungen ist.

Die Ministerin hat uns informiert, dass es – wie erwartet – vom Pandemieverlauf abhängt, ob wir ab dem 11. Januar Präsenzunterricht, Distanzlernen oder eine Mischform praktizieren werden.

Ich werde Sie und euch auch in den Ferien auf dem Laufenden halten und hoffe, dass Ihnen und euch nicht langsam die dauernden „telegramme“ auf die Nerven fallen. Bei allen, die dazu so nette Rückmeldungen geschrieben haben, bedanke ich mich herzlich. Das lässt uns leichteren Herzens durchhalten!

Mit herzlichen Grüßen

Brigitte Menell