„Jugend trainiert für Olympia“ - unter diesem Motto gab es in den letzten Jahren viele Siege auf Bezirks-, Landes- und sogar Bundesebene. In den vergangenen Monaten kamen jedoch auch Erfolge aus den Bereichen „Jugend musiziert“, „Jugend jazzt“, Jugend forscht“ hinzu.

In der heißen Zeugnisphase kurz vor den Sommerferien, die stets geprägt ist von Wandertagen, Hitze, Konzerten und Sportveranstaltungen (Kieler-Woche-Lauf, Fußballturnier der 7. und 8. Klassen und Barg der Hüne/Bargte die Heldin), kamen weitere Siegesmeldungen hinzu, die nun noch gewürdigt werden müssen:

Leonie Hölscher erzielte den geteilten ersten Platz beim erstmals ausgetragenen Stadtwettbewerb „Barg de Battiert“. In drei Debattierrunden setzte sie sich durch Argumente, Sachverstand und Eloquenz gegenüber der achtköpfigen Konkurrenz durch. Die acht Finalistinnen und Finalisten hatten sich zuvor als jeweilige/r Klassensieger der 9. Jahrgangsstufen der beiden Bargteheider Gymnasien für die Endrunde am Eckhorst qualifiziert. Aufgrund der guten Erfahrungen sollen sich auch zukünftig unsere Schülerinnen und Schüler auf diesem Wettbewerb beweisen können.

Mit einem Sieg bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Triathlon hatte man dagegen nicht unbedingt rechnen können, präsentierte sich die Mannschaft beim Brokdorfer Wettbewerb an der Nordseeküste doch stark verjüngt. Dass es aber gar einen Hattrick gab und somit alle drei Titel aus dem Vorjahr verteidigt werden konnten, war atemberaubend. Noah Garbers und Lena Fitschen präsentierten sich in Bestform und schwammen, radelten und liefen der Konkurrenz davon, sicherten sich ihre Einzeltitel. Angetrieben von unzähligen Eltern am Straßenrand erreichten auch die übrigen Starterinnen und Starter des KGBs gute vordere Plätze, sodass die Mannschaftswertung bereits zum dritten Mal in Folge an unser Gymnasium ging.

Ein großer Dank gilt Hjørdis Mick (ehemalige Schülerin) sowie den vielen Eltern, die am Tag selbst, aber vor allem auch während der Vorbereitung das Team so einzigartig unterstützten. 

Nun versuchen die acht Schnellsten des 11-köpfigen Teams beim Bundesfinale, welches vom 22. bis 26. September in Berlin ausgetragen wird, ihr Bestes zu geben.

Sebastian Mroz
Fotos: Volker Nitz