Am vergangenen Dienstag wurde feierlich der erste Trinkwasserspender am KGB in Betrieb genommen und gemeinsam von Schulleiterin Frau Menell und der Klimaschutzmanagerin der Stadt Bargteheide, Frau Lenz, eingeweiht. Er befindet sich in der Schulstraße neben der Eingangstür zur Kochmütter-Küche und spendet wahlweise sprudelndes, leicht sprudelndes oder stilles Wasser – in jedem Falle leicht gekühlt.

 

Die Schüler*innen und Lehrer*innen können leere (wiederverwendbare!!!) Flaschen mit zur Schule bringen und diese dort auffüllen. Auf diese Weise wird Plastikmüll vermieden, die Schultasche erleichtert und der Konsum zuckerhaltiger Getränke hoffentlich verringert. Die Zapfhöhe des Spenders beträgt 29,5 cm, so dass auch große Flaschen genutzt werden können. Bezüglich der Hygiene ist die Anlage, die direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen ist, völlig unbedenklich, da sie eine thermische Keimsperre am Auslaufhahn besitzt.

 

Der Trinkwasserspender wurde von Geldern des „fifty-fifty-Projekts zur Energieeinsparung“ der Stadt Bargteheide und aus den Zuwendungen der „Zukunftsschule“ der Sparkassenstiftung finanziert. Wird er gut angenommen, so sollen weitere Wasserspender installiert werden.