In diesem Schuljahr trat das Kopernikus-Gymnasium erstmals seit vielen Jahren wieder bei ‘Jugend trainiert für Olympia‘ im Bereich Tennis an. In der WK IV konnte sowohl eine Jungen- (Silas Burg, Tilman Wetters, Ben Drittner) als auch eine Mädchenmannschaft (Isabel Waskow, Livia Zywietz, Paula Meincke) gestellt werden.

Die Jungen mussten nach hartem, aber durchweg fairem Kampf eine knappe 2:1 Niederlage in Preetz hinnehmen und verpassten damit das Landesfinale in Kiel. Nachdem beide Einzel zunächst verloren gingen, gelang Silas Burg und Ben Drittner nach guter Leistung ein Sieg im Doppel, der jedoch nicht mehr zum Gesamtsieg reichte. Die Mädchen mussten sich im Heimspiel auf der Anlage des SV Timmerhorn-Bünningstedt bei strahlendem Sonnenschein der starken Mannschaft aus Trappenkamp mit 3:0 geschlagen geben. Trotz der Niederlagen überwog aber bei beiden Teams des Kopernikus-Gymnasiums die Freude über einen spaßigen und zugleich aufregenden Tag abseits des „normalen“ Schullebens. Alle Teilnehmer/innen äußerten direkt den Wunsch, im kommenden Jahr wieder angreifen zu wollen.

Thies Greve