Bäcker, Schornsteinfeger oder Koch sind nicht gerade typische Berufe für Abiturienten. Dennoch lohnt es sich, sich mit der alternativen Perspektive einer dualen Ausbildung auseinanderzusetzen. Die Schüler*innen des Wahlpflichtkurses Medienkunde (Klasse 9) von Frau Anders haben dies in Form von Handy- und iPad-Videos getan - und prompt bei dem Wettbewerb „Da guckst du: Was duale Ausbildung alles kann!“ gewonnen! Der war von Ministerin Britta Schlahn im vergangenen Herbst ausgeschrieben worden, um die Berufsorientierung an Schulen zu fördern. 

Die Aufregung war groß, als nun am Dienstag, 7. März, der Staatssekretär für Bildung, Herr Dirk Loßack, das KGB anlässlich der Preisverleihung besuchte. Die Schüler*innen des WPK Medienkunde nutzten die Gelegenheit, ihre journalistischen Praxiskenntnisse weiter auszubauen, und baten Herrn Loßack zum Interview, um ihn zu seinem Werdegang und den Tätigkeiten eines Staatssekretärs zu befragen.

 

 

Bei der anschließenden Verleihung der Urkunden und Preise wurden noch einmal alle vier Sieger-Videos präsentiert. Ob als Traum vom Schneider-Dasein, als Werbung für die Tanzlehrerausbildung oder als Nachrichtensendung, die über den Beruf der Apothekerin informiert – der Kreativität bei der filmischen Darstellung von Berufswahlmöglichkeiten wurden von den Jungregisseuren ausgeschöpft. Dass bei der Wahl des richtigen Berufs keine Grenzen gesetzt sind, zeigte auch Staatssekretär Dirk Loßack den Neuntklässlern noch einmal in seiner Laudatio auf.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen von Ella (Gitarre und Gesang) und Lajos (Klavier) sowie einer anschließenden Führung des Staatssekretärs durch die neuen naturwissenschaftlichen Räume.