Die Bedeutung von Grenzen und Mauern ist nicht erst seit der Präsidentschaftswahl in den USA ein aktuelles Thema. Zäune und Barrieren gibt es fast überall auf der Welt - auch in Europa. Durch die deutsch-deutsche Grenze sind wir von der Thematik besonders betroffen, doch wissen viele Vieles nicht. Um ganz konkret etwas über die eigene, jüngere deutsche Vergangenheit zu erfahren, lud Sebastian Mroz für die Fachschaft Deutsch  den Autoren und Zeitzeugen Renatus Deckert am Freitag, 24.2.2017 in das KGB ein. Der Herausgeber, 1989 selber Schüler und Sohn eines Pfarrers, brachte den 130 Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs die spannende Zeit rund um die Befreiung von der Diktatur mit Texten verschiedener Autoren und eigener Erfahrungen näher und stellte damit sein Buch „Die Nacht, in der die Mauer fiel“ vor. In diesem Buch beschreiben 25 Autoren aus Ost und West, wie sie diese besondere Nacht erlebt haben, die uns bis heute auf so einzigartige Weise prägt und zur Verantwortung gegenüber dem Unrecht aufruft.

Sebastian Mroz