Juli 2016

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Telegramm möchten wir über die Entwicklungen des 50-50-Projekts sowie über die Präsentation der Klassenaktivitäten am Montag, den 18.07.2016, informieren.

Inzwischen hat sich sicherlich herumgesprochen, dass das Kopernikus Gymnasium neben anderen regionalen Schulen an dem 50-50-Projekt teilnimmt, bei dem es darum geht, energetische Einsparungen beim Schulbetrieb zu erreichen, sowie bei den Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Klima- und Umweltschutzes zu erhöhen.

Durch energetische Einsparungen sowie die Vielzahl durchgeführter Aktivitäten konnte das Kopernikus Gymnasium eine Prämie in Höhe von 4.003,00 Euro für das erste Projektjahr erhalten. Die Hausmeister können sich zusätzlich über eine Prämie in Höhe von 1.101,00 Euro als Honorierung ihrer Unterstützung des Einsparprojektes freuen. Unsere Schule hat somit den höchsten Prämienanteil aller teilnehmenden Schulen erarbeitet.

Vielen Dank an alle mitwirkenden Schüler*innen, Lehrer*innen und die Hausmeister.

Die Verwendung der Prämien ist durch eine entsprechende Liste der Stadtverwaltung vorgegeben. Von den Prämiengeldern können so zum Beispiel nicht nur Lernmaterialien für das Thema „Nachhaltigkeit-Klimaschutz“, sondern auch vielfältige Büroartikel angeschafft werden. Außerdem können Ausflüge finanziert werden. Das Energieteam hat sich außerdem für die Anschaffung gelber/ grauer Müllcontainer für die Klassenräume entschieden, um die Mülltrennung an unserer Schule besser zu organisieren.

 

Ein beachtlicher Teil der Prämiengelder soll außerdem für die von den Klassen durchgeführten Aktivitäten im Rahmen des 50-50-Projektes ausgeschüttet werden. Hierzu wird am:

Montag, den 18.07.2016,

in der 2.-6. Stunde (2. Stunde Aufbau, 3.-5. Stunde Präsentation, dann Abbau)

die Präsentation der Ergebnisse in den Klassenräumen erfolgen. 

Alle Klassen werden aufgefordert, die durchgeführten Projekte publikumswirksam vorzustellen. Benötigtes Material (Poster, Marker) kann nach Absprache vom Energieteam aus den Prämienmitteln gestellt werden. Die Veranstaltung wird durch ein Zusammentreffen der Umweltmanager mit letzten Instruktionen über den Ablauf des Tages in der Kuhle eröffnet.

In einem Wettbewerb soll dann das beste Projekt gekürt werden. Hierzu kann jede Klasse drei Projekte nominieren. Ausgeschlossen ist dabei das eigene Projekt.

Das Energieteam hat folgende Siegerprämien als Verwendung der 50-50-Prämie beschlossen:

1.      Platz: 777,00 Euro

2.      Platz: 444,00 Euro

3.      Platz: 222,00 Euro.

Die Gelder können beispielsweise für einen Klassenausflug eingesetzt werden.

Die Übersicht der Klassenaktivitäten lässt auf spannende Präsentationen hoffen.

Zum Präsentationstag sind deshalb auch die Eltern herzlich eingeladen, sich einen Überblick über die Vielfalt der Projekte zu machen.

 

Zu einem nachhaltigen Umwelttag gehört auch das entsprechende Aufräumen der Klassenzimmer. Wir möchten alle Beteiligten darum bitten, sämtliche Präsentationsgegenstände am Ende der Veranstaltung aus den Klassenzimmern zu entfernen. Die Räume sollen zu Ferienbeginn sauber übergeben werden.

Zur Säuberung der Klassenzimmer noch eine letzte Information.

Wir bitten, in Absprache mit den Hausmeistern, alle Poster und sonstigen Lernprodukte nach folgendem Plan zum Schuljahresende aus den Räumen zu entfernen:

Räume der unteren Etage: 27. Kalenderwoche

Räume der oberen Etage: 28. Kalenderwoche.

Hintergrund ist die Vermeidung der Überfüllung der Papier- und Müllcontainer.

Danke für die Mitarbeit. Ein herzlicher Dank gilt außerdem allen beteiligten Schüler*innen, Elternvertretern sowie den Hausmeistern des Energieteams für die Mitarbeit am und der Gestaltung  des 50-50-Projekts an unserer Schule.

Für alle Fragen und Anmerkungen stehen Ihnen die Lehrerinnen vom Energieteam gern zur Verfügung.

 

Ramona Spalk         Dr. Sina Bretzmann