Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Theater –AG der Oberstufe des Kopernikus Gymnasiums zeigt unter der Leitung von Susanne Oehmsen und Sabine Storch vom Mittwoch, 15. Juni bis Freitag, 17. Juni 2016, jeweils um 19.00 Uhr in der Kuhle des Gymnasiums

 

Der Sprung“

Eintritt: 4 /2 €

 

 

Der Profit der Konzerne steht an erster Stelle. Dann kommt der Mensch als Arbeitskraft. Dann eine ganze Weile gar nichts – und auf den hintersten Plätzen stehen Träume, Sehnsüchte und Gefühle.

Die fast schon klischeehaft anmutende Kapitalismus-Kritik hat auch im 21. Jahrhundert nichts von ihrer Aktualität verloren und liefert einen Grundgedanken für die diesjährigen Produktion der Theater-AG der Oberstufe. Angeregt durch einen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung erzählen die Schülerinnen und Schüler die Geschichte des jungen chinesischen Wanderarbeiters und Dichters Xu Lhizi. Verlockt durch die Bilder des Fernsehens träumt er von einer unerreichbaren Glamourwelt. Die zufällige Entdeckung der Literatur mit ihren neuen Welten ist schließlich der Impuls für ihn, sein altes Leben zu verlassen und sein Glück in der Großstadt Shenzhen zu suchen. Voller Hoffnung betritt er die Stadt. Dass zwischen den Hochhäusern Netze gespannt sind, sieht er nicht. Über die Bedingungen bei der Firma Foxconn weiß er nichts. Aber dann kommt Xu in der Wirklichkeit an und versucht eine Lösung zu finden.

 

 

 

Mitwirkende:

Merle Henke, Emma Knoller, Helena Krohn, Pia Künckeler, Valentin Laasch, Lena Rathsack, Hannes Stachelhaus, Elena Walewski, Jasmin Wiechern, Ricarda Wischmann