Die Zeitzeugin Esther Bejarano (91) war am Dienstag, dem 17.05.2016, zu einem Zeitzeugengespräch im Kopernikus Gymnasium. Sie beeindruckte viele Schüler mit ihrem unermüdlichen Engagement für die Weitergabe der Geschichten der NS-Zeit. Sie berichtete von ihrer Zeit im Konzentrationslager Auschwitz und einen Todesmarsch, die sie beide überlebt hat. Viele Schüler nutzten die Gelegenheit und stellten Fragen.

Zudem kam sie auf die aktuelle Entwicklung innerhalb Europas zu sprechen. Besorgt zeigte sie sich insbesondere über den Rechtsruck, der auszumachen ist. Hierbei kamsie auch auf aktuelle politische Parteien wie die DVU oder die AfD zu sprechen, die ihrer Meinung nach verboten gehören.  Sie appellierte an die Schüler: "Nun seid ihr dran. Verhindert einen weiteren Rechtsruck!"