In Anlehnung an die Erzählung "Die Maske des roten Todes" von Edgar Allan Poe, bringt die Theater-AG der Jahrgangsstufe 9 ihr Stück "Die Welt da draußen" auf die Bühne. Uraufführung in der Kuhle des KGB ist am Sonntag, den 13. März um 19.30h. Die Zusatzvorstellung findet am Montag, den 14. März ebenfalls um 19.30 Uhr in der Kuhle statt.

Als die Jungschauspieler*innen im Jahr 2014 unter der Leitung von Frau Menell auf die Suche nach einem Thema für die Mittelstufenproduktion gingen, wütete gerade die Ebola-Seuche in Westafrika. Sorge, Sicherheitsmaßnahmen und die Gefahr einer Ansteckung waren in den Medien allgegenwärtig.

Auch in Poes Erzählung geht es um den Ausbruch einer Infektionskrankheit, den "roten Tod", vor dem sich der stolze und reiche Prinz Prospero mit einigen reichen Freunden in eine Abtei zurückzieht. Dort leben sie in vermeintlicher Sicherheit, während das Volk "da draußen" von der Krankheit vernichtet wird. Als der Prinz schließlich ein rauschendes Fest veranstaltet, erscheint ein ungebetener Gast...

 

Hier ein paar Eindrücke der gut besuchten Premiere: