Erfolgreich kehrten unsere Tischtennisspieler vom Landesfinale am 18.2. in Schwarzenbek zurück.

 

Das KGB war mit zwei Mannschaften bei den Wettkämpfen vertreten. Die Teams wurden verstärkt von drei begleitenden Müttern und dem Betreuer Michael Dinse.

 

In der Wettkampfklasse II waren die Jungen (Constantin Velling, Luca Meder, Tom Hansen, Thorge Berg, Julius Ruddigkeit und Phillip Sandmann) konkurrenzlos. Gegen das Dethlefsengymnasium aus Glückstadt und gegen das Gymnasium Altenholz gab es jeweils 5:0-Siege.

 

 

Spannender, aber leider nicht mit einem glücklichen Ausgang, verliefen die Wettkämpfe in der Wettkampfklasse III. Während die Jungen (Tjark Heinrich, Mika Meder, Mark Reuter, Kieran Berg, Philipp Özren und Tim Balandis) gegen das Ludwig-Meyn-Gymnasium aus Uetersen ziemlich klar gewannen, mussten sie sich dem Friedrich-Schiller-Gymnasium aus Preetz nach hartem Kampf geschlagen geben.

 

 

Aber unsere WK IIIer sind noch jung; und sie werden nächsten Jahr einen neuen Versuch starten, das Berlin-Ticket zu ergattern.

 

Wir beglückwünschen unsere WK IIer und drücken die Daumen für die Spiele in Berlin vom 26.4. bis 30.4.!

(Di)