Am Freitag, dem 29.01.2016, wurden alle Klassen in den ersten Schulstunden in eine „Teppichkonferenz“ in die Kuhle gerufen und darauf aufmerksam gemacht, ihr ökologisches Verhalten zu ändern. Frau Richter, die das Projekt für die Stadt Bargteheide betreut, informierte die Schüler vorab über das Projekt, welches eines der größten Deutschlands ist. Obwohl es das Projekt schon seit 3 Jahren gibt und die Vorbereitungen laufen, fand heute die Auftaktkonferenz statt.

Die Schülerinnen Emma Knoller und Hannah Graumann erläuterten den aktuellen Standpunkt des Klimaproblems und wiesen noch einmal auf die Gefahren des Anstieges der Welttemperaturen hin. Alle Schüler des Kopernikus Gymnasiums Bargteheide wurden dazu angehalten, auf ganz einfache Dinge wie Stromsparen, das Fahrrad zu nehmen oder künftig auf Plastikverpackung zu verzichten.

Um gegen das Klimaproblem anzugehen, setzten sich die einzelnen Klassen zusammen und schrieben ihre Vorsätze für das kommende Jahr auf ein Puzzleteile einer großen Weltkarte. Vor den Sommerferien liefert ein ganzer Projekttag, an dem jede Klasse ein Umweltprojekt durchführt, weitern Anlass, sich diesem wichtigen Thema zu widmen.