Die Verleihung der Zertifikate des Kulturzweigs durch Frau Menell, Frau Bogumil und Frau Oehmsen fand am 17. Juli in der zweiten Stunde statt.

 

 

Die Schülerinnen Hanne Stahmer und Zoé Trosien haben aus diesem Anlass ihre Erlebnisse der letzten zweieinhalb Jahre im Kulturzweig Revue passieren lassen:

"Neben vielen anderen Angeboten bietet das KGB auch einen Kulturzweig an. Ab dem zweiten Halbjahr der 5. Klasse wird dort in den Themengebieten Kunst, Musik und Theater viel geboten.

Angefangen hat die „Kultur-Zeit“ mit dem Musikzweig. Wir besuchten unter anderem in der MuK in Lübeck ein Konzert mit Stücken von Mozart und Bach. Dazu erarbeiteten wir im Voraus ein Vorprogramm zu Mozarts Leben. Um unsere kleine Einführung zu entwerfen, trafen wir uns an einigen Wochenenden zum Planen und Proben unter der Anleitung unserer Musiklehrerin Frau Holtkamp.

Im zweiten Jahr – also in der 6. Klasse – war der Kunstzweig an der Reihe. Mit unserer Kunstlehrerin Frau Kayser führten wir viele Projekte rund um das Töpfern und die Buchbinderarbeit durch. Besonders lustig war dabei das Töpfern eines Tieres mit verbundenen Augen.

In der 7. Klasse stand unter der Leitung von Frau Bogomil hauptsächlich das Theater im Rampenlicht. Dabei waren wir nicht nur im Zuschauerraum präsent, sondern konnten auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wir schauten uns die Kostüme, die Arbeit der Bühnenbildner und vieles mehr an.

All unsere Erlebnisse haben wir in unserem sogenannten „Kulturbuch“ festgehalten, welches wir seit Anfang des Kulturzweiges führen. Es war eine tolle Zeit und wir können es jedem empfehlen, der kein „Kulturbanause“ ist.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kulturzweig ist die Wahl einer Arbeitsgemeinschaft (AG) im Bereich Kultur. Nach zweieinhalb Jahren schließt der Kulturzweig mit der Verleihung eines Teilnahmezertifikats ab, das wir am kommenden Freitag, 17. Juli, feierlich verliehen bekommen."