Am Dienstag, 21. April, besuchten Frank Wiedemann (Dipl.-Ing.; Geschäftsführung) und Herrn Joachim Rink (Dipl.-Ing.) von Getriebebau Nord (Nord electronics) das naturwissenschaftliche Profi der 10. Klasse von Physiklehrer Herrn Hagendorf besucht. Die beiden unterstützen seit Jahren die Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung ihrer KopernIng-Projekte (ehemals LüttIng). Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre aktuellen Projektideen. Für die KGB-Partnerschule in Tansania haben sie sich eine Wasserentkeimungsanlage sowie eine Beleuchtungsanlage für einen Schlafraum ausgedacht. Außerdem tüfteln sie an einer Fledermausbeobachtungsanlage für das Naturerlebnis Grabau.

Die beiden Ingenieure beantworteten technische Fragen, gaben Hinweise für weitere Überlegungen und schätzten die tatsächliche Umsetzbarkeit ein. Auch bei der späteren Produktion, die häufig direkt bei Getriebebau Nord in Bargteheide stattfindet, wollen die beiden Ingenieure die Schülerinnen und Schüler tatkräftig unterstützen.

Auch Schülerinnen und Schüler des jetzigen Q-Jahrgangs traten mit Herrn Wiedemann und Herrn Rink noch einmal in Kontakt, um über die Umsetzung ihrer Projekte aus dem Vorjahr zu sprechen. Häufig kann das Projekt nicht im Einführungsjahr der Oberstufe abgeschlossen werden.

 

         

Joachim Rink, Frank Wiedemann und Stefan Hagendorf         Joachim Rink schaut sich die Skizzen der Schüler an

 

Frank Wiedemann im Gespräch mit den Schülern