Der Baulärm ist zur Zeit am KGB allgegenwärtig. Diesen empfinden viele Schülerinnen und Schüler zur Zeit als störend. Grund genug für drei Schüler des Medienkunde-Kurses mal hinter die Kulissen der Baustelle zu gucken.

Seit mehreren Monaten wird nun schon am Kopernikus Gymnasium gebaut. Der Bauleiter Herr Kruse berichtete, dass die Bauarbeiten vermutlich noch bis Sommer 2016 andauern werden. Am heutigen Tag konnte man erstmals den Grundriss der Gebäude erkennen. Hierfür war ein Schwerlastenkran auf dem Schulgelände im Einsatz, der die Wände wie Legobausteine aneinander setzte. Die Bauarbeiten werden bis zur Fertigstellung in 5 Bauabschnitte unterteilt:

Der erste Bauabschnitt soll bereits Ende der Sommerferien 2015 abgeschlossen werden. In diesem soll der Neubau der Hörsäle sowie der Anbau des Naturwissenschaftlichen Traktes fertiggestellt werden. Der Zweite beinhaltet die Renovierung (bzw. den Neubau) des Altbaudaches. Im dritten und vierten Bauabschnitt werden die Kunst und Physikräume komplett neu gebaut und schlussendlich ist ein Aufzug für beeinträchtigte Person geplant. Dieser ist jedoch nur für bestimmte Personen, die einen Schlüssel besitzen, zugänglich. Zurzeit arbeiten 3 – 7 Bauarbeiter an diesem Projekt. Neben den Tiefbauarbeiten wurden zudem Elektro- sowie Sanitärarbeiten erledigt.

Obwohl der Baulärm gelegentlich beim Lernen stört, können sich alle Schülerinnen und Schüler auf die Fertigstellung freuen.